Di, 18. September 2018

Nach Kreuzbandriss

04.01.2018 10:14

Start in Wengen? Carlo Janka steht vor Comeback

Der Schweizer Skirennläufer Carlo Janka wird aller Voraussicht nach kommende Woche in Wengen den Comeback-Versuch wagen. "So ist der Plan", bestätigt der Männer-Cheftrainer Thomas Stauffer, der den Bündner zwar noch nicht live im Training, aber doch auf Videos zu Gesicht bekam. Janka hofft noch auf eine Teilnahme an den Olympischen Spielen in Südkorea (9. bis 25. Februar).

Janka hatte sich am 24. Oktober im Riesentorlauf-Training bei einem Sturz eine isolierte Kreuzbandruptur am rechten Knie zugezogen, danach verzichtete er auf eine Operation. Der 31-Jährige ließ sich konservativ behandeln und stand Mitte Dezember erstmals wieder auf Schnee. In Wengen stand er schon achtmal auf dem Podest und holte dabei drei seiner elf Weltcupsiege. Von 12. bis 14. Jänner stehen Abfahrt, Kombination und Slalom auf dem Programm.

Für Janka gilt es, bei seinen Comeback-Bestrebungen allerdings auch eine Regelung des Weltverbands (FIS) zu beachten. Will er den Verletztenstatus behalten, darf er pro Disziplin nur ein Rennen bestreiten. Ab dem zweiten Einsatz würde der Riesentorlauf-Olympiasieger von 2010 seinen Status verlieren und könnte die privilegierte Position in der betreffenden Startliste einbüßen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.