Do, 17. Jänner 2019

Auf Foto entdeckt

12.08.2009 12:52

Objekt durchschlägt F-Ring des Saturn

Ein Objekt, das den sogenannten F-Ring des Planeten Saturn durchschlägt und dabei einen langen Schatten wirft, gibt derzeit Astronomen weltweit Rätsel auf. Entdeckt haben die Wissenschaftler das ungewöhnliche Detail auf Fotos der europäisch-amerikanischen Raumsonde Cassini, die im Oktober 1997 zur Erforschung des Saturns und seiner Monde aufgebrochen ist.

Aufgenommen wurde das Foto, das einen etwa fünf Kilometer langen Bildausschnitt des F-Rings zeigt, aus einer Entfernung von rund 866.000 Kilometern am 11. Juni dieses Jahres. Zurzeit werten die Forscher die Cassini-Aufnahmen aus, und versuchen den Ursprung des Objektes zu ergründen. Sie vermuten, dass es sich um einen Himmelskörper handelt, der gerade den F-Ring durchkreuzt und dabei Material aus diesem hinter sich herzieht.

Mehr als 100.000 Saturn-Ringe
Der Saturn ist von mehr als 100.000 einzelnen Ringen mit unterschiedlichen Zusammensetzungen und Farbtönen umgeben, die durch scharf umrissene Lücken voneinander abgegrenzt sind. Die größten Ringe werden von innen nach außen als D-, C-, B-, A-, F-, G- und E-Ring bezeichnet. Der innerste beginnt bereits etwa 7.000 Kilometer über der Oberfläche des Gasplaneten und hat einen Durchmesser von 134.000, der äußerste hat einen Durchmesser von 960.000 Kilometern.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Eurofighter-Ausschuss
Mensdorff-Pouilly ist nun Beschuldigter
Österreich
„Mr. Amazon“-Geliebte
Sie verführte Bezos mit der „Sanchez-Methode“
Video Stars & Society
„Definitiv“ zusammen
Seitels Papa bestätigt Beziehung mit Fischer
Video Stars & Society
James Bond vom Fußball
Spion? Dieser Mann raubt Sport-England den Schlaf!
Fußball International
Sexy Bikini-Kampagne
Ashley Grahams Kurven brauchen einen Waffenschein
Video Lifestyle
Familienbeihilfe-Zwist
Ungarn fordert EU-Verfahren gegen Österreich
Österreich
Auf 1300 Metern Höhe
30 Nonnen in Bergkloster eingeschlossen
Salzburg

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.