Fr, 17. August 2018

Politiker gekidnappt

24.02.2009 19:48

Pappkamerad von Bürgermeister verschwunden

Sind es Fans oder erbitterte Gegner gewesen? Unbekannte haben am vergangenen Wochenende in Maria Saal den Bürgermeister "gekidnappt". Genauer gesagt, handelt es sich um jene Pappkameraden, die Gemeindechef Walter Zettinig in Lebensgröße darstellen. Acht davon waren im Zentrum des Wallfahrtsortes aufgestellt worden.

SP-Wahlkampfleiter Kurt Scherwitzl erinnert sich: "Die neuen Plakate haben für großes Aufsehen gesorgt. In der Nacht mussten wir aber feststellen, dass drei abtransportiert wurden. Von wem, das wissen wir noch nicht."

Scherwitzl tippt auf heimliche Verehrer: "Aber witzig ist das trotzdem nicht!" Um die restlichen fünf Bürgermeister-Pappkameraden vor einem ähnlichen Schicksal zu bewahren, werden sie jetzt streng bewacht. Scherwitzl: "Sie werden in der Früh aufgestellt und abends wieder weggebracht."

"Viel Freude damit"
An einem Platz, wo so ein Ständer gestohlen wurde, haben die "Roten" ein Plakat mit folgendem Text aufgestellt: "Hier stand ein Pappkamerad unseres Bürgermeisters. Er wurde gestohlen. Viel Freude damit! Die SPÖ Maria Saal."

Der Wert eines Ständers wird mit 350 Euro beziffert. "Wir werden zwar keine Anzeige erstatten, verstehen kann ich so ein Verhalten aber nicht", so Zettinig.

von Gerlinde Schager, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.