So, 23. September 2018

Heizung defekt

15.02.2009 12:09

Familie im Schlaf durch Kohlenmonoxid vergiftet

Die erste Nacht zu Hause nach der Rückkehr aus dem Skiurlaub hätte für eine fünfköpfige Familie im Burgenland beinahe ein fatales Ende genommen: Während die Bewohner schliefen, strömte durch eine undichte Abdeckung an der Heizung Kohlenmonoxid ins Reihenhaus der Familie in Neusiedl am See. Mit schweren Vergiftungserscheinungen wurden die Eltern und ihre drei kleinen Töchter am Samstagvormittag ins Krankenhaus gebracht.

Die Familie war erst am Freitag von einem Skiurlaub zurückgekehrt und hatte in dem inzwischen abgekühlten Haus die Heizung ordentlich aufgedreht. Dass sich - offenbar aufgrund des stürmischen Wetters der vergangenen Tage - eine Abdeckung an der Heizung gelöst hatte, wurde nicht bemerkt. Während Vater, Mutter und die drei Mädchen - sie sind Drillinge - schliefen, strömten die Heizungsabgase teilweise ins Hausinnere anstatt nach draußen.

Der Familienvater alarmierte am Samstagvormittag gegen 8.30 Uhr die Rettung und klagte über Benommenheit. Als die Helfer in dem Reihenhaus eintrafen, waren die Frau und die Kinder teilweise nicht ansprechbar. Über die Ursache herrschte zunächst Ratlosigkeit. Erst die ebenfalls alarmierte Feuerwehr stellte die erhöhte Kohlenmonoxid-Konzentration in der Atemluft fest.

Mädchen mit Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht
Nach der Erstversorgung an Ort und Stelle durch Rotes Kreuz und Sprengelarzt wurden vier der fünf Vergifteten von der Rettung ins Krankenhaus Eisenstadt gebracht. Ein Mädchen, das stärkere Vergiftungssymptome zeigte, wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Der Zustand der Familie wird von den Rettungskräften als stabil beschrieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.