Mi, 22. August 2018

Heiligenkreuz

09.02.2009 13:13

Müllverbrennungsanlage weiter unter Beschuss

Die geplante Müllverbrennungsanlage in Heiligenkreuz (Bezirk Jennersdorf) erhitzt weiter die Gemüter: Nach dem positiven Bescheid über die Umweltverträglichkeitsprüfung wollen Gegner des Projekts in die Berufung gehen.

Die Bürgerinitiative gegen Abfallschweinerei (BIGAS) hat dies bereits angekündigt, die Grünen wollen Gegner der Anlage ebenfalls im Berufungsverfahren unterstützen. Kritik üben weiterhin auch die Freiheitlichen. FPÖ-Abgeordneter Norbert Hofer sprach sich am Montag die geplante Kapazität der Anlage aus.

Region "touristisch tot"
Er sei nicht gegen thermische Abfallverwertung: "Was im Burgenland anfällt, soll auch im Burgenland verwertet werden", meinte Hofer. Allerdings sei die Kapazität der Anlage in Heiligenkreuz mit 325.000 Tonnen pro Jahr auf das Elffache der gesamten im Burgenland entstehenden Müllmenge ausgelegt. Etwa 30 Prozent der Menge sollen mit Lkw antransportiert werden - das wäre noch immer drei Mal soviel wie im Burgenland anfällt, argumentierte Hofer: "Damit ist die Region Jennersdorf touristisch tot."

"Chance, Projekt zu kippen"
Er zweifle nicht daran, dass gesetzliche Vorgaben eingehalten worden seien. Aus seiner Sicht gebe es keine rechtliche Chance mehr, das Projekt zu verhindern: "Aber es gibt die Chance, wenn die Bürger sich wehren, das Projekt zu kippen." Er appelliere auch an die Bürgermeister der Region Jennersdorf, "diese Entwicklung nicht zu verschlafen."

Der Genehmigungsbescheid zur Errichtung der Anlage in Heiligenkreuz liegt ab Mittwoch bis 8. April beim Amt der Burgenländischen Landesregierung (Abteilung 5) sowie im Gemeindeamt Heiligenkreuz zur Einsichtnahme auf. Im Internet wird der Bescheid auf der Homepage des Landes veröffentlicht. Für Verfahrensparteien läuft ab der Zustellung eine vierwöchige Berufungsfrist.

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Storykommentare wurden deaktiviert.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.