Mo, 23. Juli 2018

Edd Stavjanik ist tot

29.10.2008 10:59

Star der "Lieben Familie" stirbt 82-Jährig in Wien

Der Wiener Schauspieler Edd Stavjanik (Bild Mitte) ist tot. Er starb am Dienstag im 82. Lebensjahr. Dem breiten Publikum war er durch seine Rolle in den 80er Jahren als Mitglied der "Lieben Familie" im ORF-Fernsehen bekannt sein. Nach diversen Engagements in den Bundesländern und am Wiener Volkstheater war er seit Mitte der 60er Jahre Ensemblemitglied des Burgtheaters. Neben seiner Tätigkeit am Theater arbeitet Stavjanik auch immer wieder für Film und Fernsehen.

Erst am 10. Oktober hätte er das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik entgegennehmen sollen. Der Schauspieler musste jedoch krankheitsbedingt absagen, seine Ehefrau sprang kurzfristig für ihn ein.

Edd Stavjanik wurde am 12. Oktober 1927 in Wien geboren. Nach seiner Schauspielausbildung debütierte er am Theater für Vorarlberg in Bregenz und war anschließend bis 1956 am Landestheater Salzburg engagiert. Seit 1957 lebte und arbeitete der Schauspieler wieder in Wien, wo er zunächst viele Jahre dem Volkstheater angehörte, an dem heute seine Tochter Franziska als Schauspielerin tätig ist.

An der Burg war Stavjanik sowohl in Stücken der Klassik als auch der Moderne zu sehen. Er spielte unter anderem in Arthur Schnitzlers "Professor Bernhardi", Johann Wolfgang von Goethes "Faust", in "Die Ratten" von Gerhard Hauptmann und in Franz Grillparzers "König Ottokars Glück und Ende". In der jüngsten Vergangenheit war er in Giorgio Strehlers Inszenierung von Luigi Pirandellos "Die Riesen vom Berge" zu sehen, trat unter der Regie von Hans Neuenfels in Grillparzers "Das goldene Vlies" auf und stand zusammen mit Tobias Moretti in den beiden Tschechow Einaktern "Der Bär" und "Der Heiratsantrag" auf der Bühne. In den Sommermonaten war der Schauspieler öfter bei den "Melker Sommerspielen" engagiert.

Vor allem in den 50er und 60er Jahren arbeitete Stavjanik auch für den Film. Im Jahr 1955 drehte er "Die Sennerin von St. Kathrein", im darauffolgenden Jahr "Husarenmanöver" und 1958 zusammen mit Erich Auer "Der Pfarrer von St. Michael".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.