Do, 16. August 2018

Bissige Satire

16.09.2008 16:48

"Tropic Thunder" von und mit Ben Stiller

Mit viel Humor und überdrehten Einfällen nimmt Ben Stiller in seiner neuen Regiearbeit "Tropic Thunder" seine Kollegen im Filmgeschäft aufs Korn - und lässt dabei auch die Action nicht zu kurz kommen. Der Streifen ist ein politisch unkorrekter, komischer Feldversuch, der eine Truppe von Selbstdarstellern im Feuerhagel eines Guerillakrieges zusammenschweißt. Eine nie langweilige Hollywood-Karikatur voll Action, Herz und ordentlich Augenzwinkern.

Darum geht's im Film: Bei den Dreharbeiten zum Antikriegsdrama "Tropic Thunder" in Südostasien geraten die Hauptdarsteller aus Versehen in einen echten Drogenkrieg. Ben Stiller spielt einen muskelbepackten Actionstar, der nach einem gefloppten Ausflug ins Charakterfach wieder einen Erfolg braucht. Robert Downey Jr. geht als preisgekrönter Charakterdarsteller ins Rennen, der seine ursprünglich für einen Schwarzen geschriebene Rolle so authentisch umsetzen will, dass er sich dafür operativ einfärben lässt.

Jack Black spielt einen Komiker, der in seinen Filmen hemmungslos mehrere Rollen übernimmt und vor keinem Blödsinn zurückschreckt. Als die Produktion den Geldhahn für "Tropic Thunder" zudreht, trifft der frustrierte Regisseur eine verhängnisvolle Entscheidung, die ihn kurz darauf buchstäblich den Kopf kostet. Er setzt die Macho-Primadonnen im Tal des Todes aus, um sie in ihren Rollen mit versteckten Kameras zu filmen. Doch während die betriebsblinden Hollywoodstars noch glauben, sie hätten es mit einem extrem realitätsnahen Dschungeldreh zu tun, fliegen ihnen mitten im Dschungel längst echte Kugeln um die Ohren...

Das sagt "Krone"-Kinoexpertin Eva Schweighofer zu "Tropic Thunder": Eigentlich ist man von Stiller stets Komik gewohnt, und auch hier probiert er zwischen abgeschnittenen Gliedmaßen, herausquellenden Gedärmen und herumliegenden Köpfen einige Witze unterzubringen. Als Persiflage auf den Kriegseifer der USA teilweise ganz gelungen, ob der vielen grausigen Szenen für junge Menschen jedoch absolut ungeeignet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.