Do, 21. Juni 2018

Zurück zur Wurzel

06.10.2003 13:53

Jan Ullrich wieder bei Telekom

Mit der Rückkehr zum Team Telekom ist das Rätselraten um die Zukunft von Jan Ullrich beendet. Der Deutsche zog einen Schlussstrich unter eine turbulente Saison bei den Rennställen Coast und Bianchi und radelt wieder für seinen ehemaligen Arbeitgeber, der ab 2004 unter dem Namen "Team T-Mobile" starten wird.
"Ich bin überzeugt, dass ich mit T-Mobilemeine Ziele am besten erreichen kann. Für mich ist es einWechsel zu T-Mobile, keine Rückkehr zu Telekom", teilte der29-Jährige auf seiner Homepage mit. Zur Begründung schrieber, das Team sei vom Sponsor bis hin zu den Fahrern nicht mehrmit jenem vergleichbar, das er im vorigen Jahr verlassen habe.
 
Keine Details zum Vertrag
Wie sein Manager Wolfgang Strohband am Samstag bestätigte,soll Ullrich in Bonn vorgestellt werden. Zur Laufzeit des Vertrageshieß es nur: Es sei Einigung über einen längerfristigenKontrakt erzielt worden. Schon am Freitag hatte Strohband mitgeteilt,einem möglichen Team Mallorca werde sich Ullrich nicht anschließen.
 
Bianchi ohne Geldgeber
Den Ausschlag für T-Mobile gaben ein wichtigerGrund: Bianchi war trotz langer Suche offenbar nicht in der Lage,einen zweiten Geldgeber von einem Engagement zu überzeugenund Ullrich eine schlagkräftige Mannschaft für die Tourde France 2004 zu garantieren. Bianchi droht nur vier Monate nachseiner Vorstellung bei der Deutschland-Tour damit das Aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.