06.10.2003 12:45 |

Schock in New York

Der Tiger im Wohnzimmer

Die New Yorker Polizei hat aus einer Wohnung in Manhattan einen Tiger und einen Alligator "entfernt". Von der Präsenz des fast 270 Kilogramm schweren Tigers und 1,5 Meter langen Alligators hatte sie durch einen anonymen Tipp erfahren.
Der 31-jährige Halter wurde in einem Krankenhausin New York festgenommen, in dem er wegen Bisswunden behandeltwurde.
 
Wie mitgeteilt wurde hatte es zunächst geheißen,der Mann sei von einem Hund gebissen worden. Zwei anonyme Anruferhätten dann aber gesagt, er sei von einem großen, wildenTier gebissen worden. Der Mann müsse mit einer Anklage wegenfahrlässiger Gefährdung seiner Umgebung rechnen.
 
Mit einer Kamera waren die Bewegungen des imposantenTigers, eines weiß-orangen bengalisch-sibirischen Mischlings,in der Wohnung im fünften Stock beobachtet worden, bevorer mit Betäubungspfeilen außer Gefecht gesetzt wurde.
 
"Ich war schockiert, keine Frage", gab PolizeichefRay Kelly auf einer Pressekonferenz zu. "Das war ganz klar einegroße Herausforderung." Tiger und Alligator wurden in einTierasyl in East Harlem gebracht; letztendlich sollen sie im US-StaatOhio eine neue Bleibe finden.
Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol