07.07.2008 13:06 |

Einfach genial!

Gummischlauch erzeugt Energie aus Meereswellen

Britische Wissenschaftler haben einen kostengünstigen Weg gefunden, um Strom aus dem Meer zu gewinnen. Kernstück ist dabei ein wassergefüllter, geschlossener Gummischlauch. Die sogenannte "Anakonda" ist bisherigen Versuchen der Stromgewinnung aus Meereswellen vor allem preislich überlegen. Frühere Varianten waren meist aus Metall und daher in Herstellung und Wartung kostspieliger als die Gummi-"Anakonda". Die Erfindung befindet sich noch im Anfangsstadium und muss erst weiteren Tests unterzogen werden.

Mit einem Ende ist der wassergefüllte Gummischlauch fest über der Meeresoberfläche verankert, das andere tritt den ankommenden Wellen entgegen. Im oberen Ende der "Anakonda" drückt die Welle das Wasser innerhalb des Schlauchs zusammen. Die dabei verursachte Stauchung wandert im Schlauch nach unten, während die verursachende Welle mehr und mehr gegen den Schlauch drückt und so die Stauchung weiter verstärkt. Der entstehende Druck im Schlauch treibt eine Turbine an, die in Bodennähe montiert ist.

Erprobung im Meer steht noch aus
Durch ein Kabel wird die gewonnene Energie dann in das Stromnetz an der Küste eingespeist. Die Erfinder des Gummischlauchs, Francis Farley, Experimentalphysiker, und Rod Rainey von Atkins Oil and Gas arbeiten nun mit der Universität von Southampton zusammen. Sie wollen ein Programm entwickeln, das die Leistungs- und Widerstandsfähigkeit der "Anakonda" genau überprüft. Bisher wurden die Gummischläuche lediglich einfachen Laborwellen ausgesetzt.

Nun soll getestet werden, ob Schläuche mit Durchmessern von 0,25 und 0,5 Metern starken Wellen standhalten. Auch die Höhe des möglichen Ertrages muss noch geklärt werden. Finanziert wird das Projekt zur sauberen Energiegewinnung vom britischen Engineering and Physical Sciences Research Council (EPSRC).

(pte)

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.