So, 22. April 2018

Schule der Zukunft

16.01.2018 17:52

HTL wird zum "Energiekraftwerk"

Als "Schule der Zukunft" präsentiert sich die HTL in der Lastenstraße in Klagenfurt: Das Bildungszentrum wird zum neuen Hotspot für Umwelttechnik. Gemeinsam mit den Schülern werden Produkte entwickelt, die den Alltag effizienter und umweltfreundlicher gestalten. Davon werden auch Autofahrer profitieren.

"Als Schule müssen wir in die Zukunft blicken", sagt Direktor Michael Archer.

Als erster Schritt wurde am Dach eine Photovoltaikanlage installiert. Damit wird ein Fünftel des Verbrauches abgedeckt. Mithilfe eines modernen Energiespeichers sollen es bald noch mehr werden. Außerdem soll die Stromversorgung der Geräte in den 50 Klassenräumen künftig effizient über WLAN gesteuert werden.

Auf "grüne" Energie fährt auch das Lehrpersonal ab: "Immer mehr Lehrer haben ein E-Auto", so Abteilungsleiter Rüdiger Stonitsch.

Auch im Unterricht dreht sich alles um Umwelttechnik: "Wir wollen etwa ein System entwerfen, das selbst mitdenkt. Ein Beispiel: Ein Geschirrspüler startet dann, wenn die Sonne strahlt."

Schon in Kürze werden die Schüler ein innovatives Produkt präsentieren: Mit der Kelag wird ein "Fahrprofil-Analyser" entwickelt: Mit diesem Stick kann jeder Autofahrer innerhalb von drei Wochen feststellen, ob sein Nutzungsverhalten für ein E-Auto geeignet wäre.

Mehr darüber erfährt man beim Tag der Offenen Tür in der HTL am 27. Jänner ab 8.30 Uhr.

von Christian Rosenzopf, "Kärntner Krone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden