Fr, 19. Jänner 2018

Zigaretten und Bier

15.12.2017 14:32

Meghan Markle: So ärmlich lebt ihr Vater in Mexiko

Sein zurückgezogenes Leben in einem heruntergekommenen Miethäuschen in Mexiko hat er sich so vermutlich nicht vorgestellt: Seit Prinz Harry die Verlobung mit Tochter Meghan bekannt gegeben hat, wird auch Thomas Markle von neugierigen Reportern verfolgt. Und sie tragen die Geschichten seiner gelben, verrauchten Finger und seiner Vorliebe für Bier in die Welt hinaus. Ein PR-Desaster für den Kensingtonpalast.

Fotografen trieben den 75-jährigen ehemaligen Filmtechniker in Baja California in Mexiko auf, wohin er sich nach einer Privatinsolvenz im vergangenen Jahr geflüchtet hatte.

Zigaretten und Bier
Ein gelbes Mietshaus auf einer Klippe am Rande des Ozeans ist sein zu Hause. Es ist bescheiden und eigentlich mehr eine Strandhütte. Den Großteil seiner Habe soll der einstige Emmy-Preisträger in einem externen Lager untergebracht haben, weil nicht genug Platz ist. Zum Wäschewaschen fährt er in eine Münzwäscherei in der Stadt Rosarito.

Besonders viel unter Menschen gehe der gewichtige, 1,92 Meter große Hüne, nicht. Höchstens um im Diskontmarkt Zigaretten- und Biernachschub zu holen. Prinz Harry habe ihn noch nicht kennengelernt, will ihn aber besuchen, wird kolportiert.

Meghan Markle soll immer wieder versucht haben, ihren Vater auf die Beine zu stellen. Allein der Stolz habe ihn, der einst Lotteriegewinner war, davon abgehalten, das Geld seiner Tochter, die mit der Serie "Suits" gut verdient hat, anzunehmen. Zum Altar führen werde er seine kleine "Bean", sein Böhnchen, aber ganz sicher. Doch nicht nur die Finanzschwierigkeiten ihres Vaters bereitet der künftigen Ehefrau von Prinz Harry Kopfzerbrechen.

Bruder hielt Freundin Pistole an den Kopf
Meghan Markles Halbbruder Thomas (51) soll seiner Freundin kürzlich eine Pistole an den Kopf gehalten haben, Halbschwester Samantha (52) schreibt gerade ihre "Memoiren". Sie wolle aber nur die netten Seiten des Familienlebens beleuchten, sagte sie der "Vanity Fair". Zum Glück hat Markle ihre Mutter Doria Ragland (61), die Sozialarbeiterin und Yogalehrerin ist ihr eine große Stütze.

Die Hochzeit findet am 19. Mai in der St.-Georgs-Kapelle in Windsor statt und die ganze Welt wird die Zeremonie, die live im TV übertragen werden soll, mitverfolgen.

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden