Do, 14. Dezember 2017

Effektive Hilfe

01.12.2017 16:38

Arbeitslosenzahlen um sieben Prozent gesunken

Die Arbeitslosigkeit ist in Kärnten im Vergleich zum November des Vorjahres um sieben Prozent gesunken. Die große Zahl an offenen Stellen sorgt für eine positive Tendenz. Trotzdem haben ältere Jobsuchende oder Menschen mit gesundheitlichen Problemen oder ohne Berufsausbildung es noch immer am schwersten.

Dank einer guten Wirtschaftslage gibt es neben dem Rückgang der Arbeitslosigkeit um 60,6 Prozent mehr offene Stellen, vor allem im Produktionsbereich und in der Baubranche. Nach wie vor gibt es aber Personengruppen, die es bei der Jobsuche schwer haben. Das sind Menschen über 50, mit gesundheitlichen Problemen oder ohne Berufsausbildung.

"Bei diesen Menschen kommt neben der finanziellen Not der Verlust der Menschenwürde als größte Belastung dazu", so Franz Zewell vom AMS Kärnten. "Deshalb darf die Aktion 20.000 des Bundes, die im Sommer als Pilotprojekt in Villach und Hermagor gestartet wurde und bis Jahresende rund 300 Langzeitarbeitslosen eine Arbeit geboten haben wird, nicht abgeschafft werden", betont Arbeitsmarktreferentin Gaby Schaunig.

Ein weiteres Beispiel für eine seit vielen Jahren erfolgreiche Beschäftigungsaktion für Arbeitssuchende aller Altersgruppen ist "4everyoung" in Klagenfurt. Seit 2001 führt die gemeinnützige Organisation im Auftrag von AMS und Land Beschäftigungsprojekte und Arbeitstrainings durch, um älteren Menschen, Wiedereinsteigern und Jugendlichen zu helfen. Unter dem Motto "Beschäftigen. Qualifizieren. Begleiten" bietet das Team EDV-Schulungen, Werkstatt, Online-Shop und vieles mehr.

Claudia Fischer, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden