Mo, 18. Dezember 2017

Noch nicht bereit

01.12.2017 15:54

Hasenhüttl zu Bayern? "Noch ein paar Jahre!"

Wer beerbt Jupp Heynckes als Cheftrainer des FC Bayern München? Die Frage wird dieser Tage heiß diskutiert. Ein Kandidat, dessen Name immer wieder fällt: Ralph Hasenhüttl. Doch der Erfolgscoach von RB Leipzig fühlt sich selbst noch nicht bereit für den ganz großen Coup.

Der FC Bayern sei in der Lage, jeden Trainer der Welt zu holen, so Hasenhüttl. "Auf diesem Level ist es wichtig, dass ich mich in der Champions League auf allerhöchstem Niveau bewege. Und das tue ich im Moment nicht", wird der Steirer auf sportbild.de zitiert. Seine logische Schlussfolgerung: "Ein Hasenhüttl kann bei Bayern gar kein Kandidat sein."

Wie lange bleibt Jupp?
Sein Vertrag bei Leipzig läuft bis 2019. Bayern braucht aber wohl schon im Sommer 2018 einen neuen Trainer. Das hatte Jupp Heynckes zuletzt bestätigt: "Im Juni ist Schluss." Ob das Uli Hoeneß auch so sieht, ist fraglich. Zuletzt kamen Gerüchte auf, denen zufolge er Heynckes dazu bringen will, bis 2019 zu verlängern. Würde sich doch ganz treffen für Hasenhüttl. Doch er hakt ein: "Für Bayern brauche ich noch ein paar Jahre. Das ist im Moment noch kein Thema."

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden