So, 19. November 2017

Trump in Peking:

09.11.2017 06:13

USA und China können Probleme der Welt lösen

Bei seinem Besuch in China hat US-Präsident Donald Trump für eine engere Zusammenarbeit mit der Volksrepublik ausgesprochen. Beide Staaten seien in der Lage, die Probleme der Welt zu lösen, sagte der Politiker am Donnerstag in Peking. So gebe es im Konflikt mit Nordkorea eine Lösung.

Auch beim Handel äußerte sich Trump zuversichtlich: Dieser sei zwar unter früheren US-Regierungen aus dem Lot geraten. Die Handelsbeziehungen würden aber künftig für beide Seiten fair sein.

Die Ankunft Trumps in der Großen Halle des Volkes in Peking wurde live im Staatsfernsehen übertragen, was bei anderen Staatsbesuchen nicht der Fall ist. Bei den Gesprächen mit dem chinesischen Staatschef Xi Jinping dürften Nordkorea und die Handelspolitik im Vordergrund stehen.

Trump fordert von Xi, wegen der nordkoreanischen Atomtests härter gegen die Regierung in Pjöngjang vorzugehen. Zudem kritisiert er immer wieder den vergleichsweise großen Außenhandelsüberschuss, den China hat.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden