Sa, 18. November 2017

„ÖSTERREich kann“

07.11.2017 16:02

TV-Premiere für Radiostimme Thomas Kamenar

Am 24. November findet die "Gemeinsam können wir alles"-Kampagne des ORF in einer Hauptabendshow ihren Höhepunkt. In "ÖSTERREich kann" präsentieren zehn Pioniere aus Österreich Ideen, die das Land besser machen können. Moderiert wird die zweistündige Livesendung von Ö3-Stimme Thomas Kamenar, der damit erstmals die große TV-Bühne - in Österreich - betritt.

Denn Kamenar, der im Alter von drei Jahren mit seiner Familie aus der sozialistischen Tschechoslowakei nach Österreich floh und in Innsbruck aufwuchs, hat bereits jede Menge TV-Erfahrung: "Ich habe in der Slowakei drei Jahre lang eine tägliche Quizshow moderiert sowie eine Kochshow", so der 38-Jährige zur "Krone", "und die Live-Erfahrung bring ich vom Radio mit! So gesehen freu ich mich schon sehr auf meine erste Show im ORF!"

An seinem Outfit ("Ich mag eigentlich kein blaues Sakko anziehen") muss noch gefeilt werden, an der Zukunftsplanung nicht: "Mein Wunsch war es immer, auch etwas vor der Fernsehkamera zu machen, und ja, es befinden sich spannende TV-Projekte in der Pipeline!"

Stefan Weinberger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden