Do, 23. November 2017

Nach Strafe nur 4.

23.10.2017 08:40

Red Bull und Verstappen toben: „Idioten-Steward!“

Es war das große Gesprächsthema nach dem Großen Preis der USA. Red-Bull-Youngster Max Verstappen überholte in der letzten Runde Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen und fuhr als Dritter ins Ziel. Aufs Podest durfte er anschließend aber nicht. Eine überraschende Zeitstrafe der Stewards katapultierte "Mad Max" wieder auf Platz vier. Red Bull und Verstappen sind stinksauer!

Aufregend war vor allem die Schlussphase in Austin. Der schwächelnde Räikkönen wurde in der letzten Runde noch vom heranrauschenden Verstappen überholt, der Niederländer bekam aber unmittelbar nach dem Rennen eine Fünf-Sekunden-Strafe wegen Verlassens der Streckenbegrenzung auferlegt und fiel auf Platz vier zurück.

Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko platzte nach dem Rennen der Kragen: "Diese Entscheidungen zerstören den Sport. Ich muss aufpassen, was ich sage. Das ist unglaublich." Ähnlich sah es der Unglücksrabe Max Verstappen: "Solche Aktionen töten die Formel 1." Er ging sogar noch weiter: "Es ist der eine Idioten-Steward, der immer gegen mich entscheidet."

Unverständnis auch bei RB-Teamchef Christian Horner. Er beklagte, dass schon mehrere Fahrer zuvor an dieser Stelle die Strecke verlassen hatten: "Ich glaube, das ist eine fürchterliche Entscheidung der Stewards. Sie haben die Fans bestohlen." Wütend war auch der Vater des jungen Piloten, Jos Verstappen. "Schämt euch, FIA", schimpfte er auf Twitter.

Lauda: "Blöder geht's nicht"
Kopfschütteln auch bei Niki Lauda. Der Mercedes-Aufsichtsratschef stellte sich ganz klar auf die Seite von Verstappen: "Das ist Rennsport. Es geht darum, wer am schnellsten ist. So lange niemand in Gefahr ist, sollte es keine Strafen geben. Blöder geht's nicht." Das Überholmanöver war für die österreichische Rennsport-Legende "ganz normal". "Niemand versteht, warum Verstappen nach so einem tollen Rennen nicht auf dem Podest steht."

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden