Mi, 22. November 2017

Aus für Kunstfigur?

12.02.2017 14:36

Tom Neuwirth: „Ich muss Conchita Wurst töten“

"Ich muss sie töten." - Mit diesen harten Worten hat Tom Neuwirth jetzt laut darüber nachgedacht, sich von seiner weltweit bekannten Kunstfigur Conchita Wurst zu verabschieden. "Mit der bärtigen Frau habe ich seit dem Song-Contest-Sieg im Prinzip alles erreicht. Ich brauche sie nicht mehr", so der 28-Jährige.

In dem Interview mit der "Welt am Sonntag" sprach Neuwirth nun erstmals davon, sich von seiner Kunstfigur zu trennen. "Irgendwann wird das passieren", so der 28-Jährige, der Conchita zum Leben erweckt hat.

Er wisse nur noch nicht wann, "aber ich habe das Gefühl, eine neue Persona schaffen zu wollen. Vielleicht noch gar nicht mich. Aber mit der bärtigen Frau habe ich seit dem Song-Contest-Sieg im Prinzip alles erreicht. Ich brauch sie nicht mehr", so der Künstler.

"Ich liebe Männer - aber als Mann"
Conchita Wurst hatte 2014 den European Song Contest gewonnen, heuer soll sein zweites Album erscheinen. Auf die Frage, was mit Conchita dann passiere, sagte Neuwirth: "Ich muss sie töten."

Schon jetzt kleide er sich männlicher. "Ich bin auf der Suche, ja. Ich hinterfrage mich dieser Tage mehr denn je. Ich suche das, was ich richtig gut kann. Ich kann von allem ein bisschen, das ist mein Problem. Ich suche mich. Und Tom rebelliert." Eine Frau habe er nie sein wollen: "Ich liebe Männer, wie gesagt - aber als Mann."

"Keinen Sex, aber Spaß habe ich genug"
Wenn sie als Conchita von Männern angemacht werde, "regt sich bei mir gar nichts". "Ich möchte dann aber auch nicht Tom genannt werden. Wenn ich schon Stunden vorm Spiegel gestanden bin, soll man das auch würdigen."

Aktuell ist Neuwirth Single, verrät er im Interview. "Das heißt aber nicht, dass ich keinen Sex habe. Spaß habe ich genug." Er könne momentan aber niemanden in sein Leben lassen. "Ganz ehrlich, wenn es um diese Romantik geht, bin ich momentan der einzige Mensch, mit dem ich mir vorstellen kann, zusammenzuleben."

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden