Di, 17. Oktober 2017

Schwarzseher

23.02.2016 12:26

US-Serie „Code Black“: Drama in der Notaufnahme

Es ist das härteste Medical-Drama seit "Emergency Room": Die neue US-Serie "Code Black" zeigt ab Mittwoch, um 22:10 Uhr, auf ProSieben den stressigen Alltag in der überfülltesten Notaufnahme der USA. Den Ton geben dabei Oscar-Preisträgerin Marcia Gay Harden ("Pollock") und Charakterkopf Luis Guzmán ("Die Entführung der U-Bahn Pelham 123") als toughe OP-"Mama" an.

Dr. Leanne Rorish (Marcia Gay Harden) und ihre Kollegen vom Angels Memorial Hospital arbeiten in der hektischsten Notaufnahme der USA. Bis zu 300 Mal jährlich wird dort der "Code Black" ausgerufen. Der Code beschreibt die Phase, wenn mehr Notfallpatienten zeitgleich eintreffen, als das Personal behandeln kann.

Die Serie basiert auf dem gleichnamigen Dokumentarfilm des Regisseurs Dr. Ryan McGarry und verlegt die Handlung vom L.A. County Hospital in eine fiktive Klinik. Tatsächlich existieren neben dem schwarzen eine Reihe weiterer Farb-Codes, die von der Hospital Association of Southern California für Kalifornien standardisiert wurden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden