Mi, 22. November 2017

Windböe als Ursache

22.06.2014 13:49

Pilot bei Segelflugzeug-Absturz schwer verletzt

Ein Leicht-Motorsegler ist Sonntagmittag in Niederösterreich abgestürzt. Laut Augenzeugen hatte der Pilot im Gemeindegebiet von Annaberg noch eine Notlandung auf einer Wiese nahe der Bundesstraße B20 versucht, welche aber misslang. Das Flugzeug krachte auf den Boden, der 60 Jahre alte Pilot überlebte mit schweren Verletzungen.

Das Unglück geschah gegen 12.30 Uhr im Bereich Lassingrotte. Laut Franz Resperger vom Landesfeuerwehrkommando Niederösterreich dürfte die Unfallursache auf ein sogenanntes thermisches Problem zurückzuführen sein. So sei der Motorsegler vermutlich von einer Windböe erfasst worden, erklärte der Sprecher. "Bei dem Versuch zu landen hat der Pilot einen Baum gestreift, wodurch das Heck des Motorseglers abbrach", so Resperger weiter. Das Flugzeug prallte danach auf dem Boden auf.

Ein Motorradfahrer beobachtete das Unglück und verständigte die Einsatzkräfte. Der Biker leistete Erste Hilfe und versorgte den Schwerverletzten bis zum Eintreffen der Helfer. "Der Pilot erlitt Rückenverletzungen, war aber ansprechbar", sagte Resperger. Der 60-Jährige wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Spital gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden