Mi, 23. Mai 2018

Gefahr für Wanderer

14.03.2018 07:00

Zwei Ausflugsziele im Salzkammergut gesperrt

Die Wandersaison steht unmittelbar vor der Türe, doch zwei beliebte Ausflugsziele im Salzkammergut sind noch gesperrt – und bleiben es auch weiterhin. Die Begehung der Burggrabenklamm am Attersee und des Mieswegs am Fuße des Traunsteins ist (noch) zu gefährlich!

Die Kälte im Winter 2016/17 hat der malerischen Burggrabenklamm am Attersee so stark zugesetzt, dass sie seither für Wanderer gesperrt ist. Die Steinschlaggefahr beim Ausflugsziel, für das die Gemeinden Unterach und Steinbach am Attersee sowie St. Gilgen zuständig sind, ist zu groß.

Klamm-Begehung am 6. April mit Geologen
Nach Drohnenflügen und vergeblichem Tüfteln an einer Lösung im Vorjahr gibt es nun am 6. April den nächsten Versuch für eine Wiedereröffnung des Wegs. „Die Bürgermeister der drei Gemeinden sowie die Landesgeologen aus Salzburg und Oberösterreich treffen sich zu einer Begehung. Ich hoffe, dass wir dann zu einer Lösung kommen“, sagt Unterachs ÖVP-Bürgermeister Georg Baumann.

Kostenfrage offen
Eine entsprechende Absicherung der Klamm würde geschätzt mit mehreren 10.000 Euro zu Buche schlagen. Wer die Kosten übernimmt, müsste vor einer Sanierung auch erst geklärt werden. Ziel sei, den Wanderweg möglichst bald reaktivieren zu können.

Miesweg frühestens im Herbst wieder offen
Frühestens im Herbst könnte hingegen der aus Sicherheitsgründen gesperrte Miesweg am Fuße des Traunsteins wieder geöffnet werden. „Wir hoffen, dass wir für die Neugestaltung des Wegs Fördergeld aus einem Leader-Topf erhalten“, sagt Gmundens Bürgermeister Stefan Krapf.

Simone Waldl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden