Fr, 27. April 2018

Berührende Geschichte

05.02.2018 21:38

Jonathon Lillis: Mit totem Bruder zu Olympia

Im Oktober ist der 17-jährige Bruder von US-Ski-Freestyler Jonathon Lillis überraschend verstorben. Bei der Olympia-Eröffnungsfeier in Pyeongchang werden die beiden Brüder trotzdem gemeinsam dabei sein. 

Es ist eine unfassbar berührende Geschichte: Wenn Jonathon Lillis am 9. Februar bei der Olympia-Eröffnungsfeier in Pyeongchang mit den anderen Sportlerkollegen einläuft, trägt er seinen verstorbenen Bruder Mikey ganz nah bei sich: In einem Anhänger aus Glas. Nach seinem Tod wurde der jüngere Bruder eingeäschert. Den Anhänger mit seiner Asche wird Jonathon bei der Eröffnungsfeier tragen.

Im Oktober 2017 verstarb Mikey Lillis völlig überraschend mit nur 17 Jahren im Schlaf. Die Todesursache ist bis heute nicht bekannt. 

"Ich wollte ihm diese Chance noch ermöglichen"
"Es war unser Traum, dass wir zusammen bei den Olympischen Spielen antreten. Und jetzt wird er diese Chance nicht mehr haben. Ich wollte ihm diese Erfahrung aber doch noch ermöglichen", betonte der US-Fresstyler Jonathon, der 2017 den Weltmeistertitel erobert hatte, gegenüber dem US-Newsportal "Today".

Alle drei Brüder im Hause Lillis haben sich dem Freestyle-Skiing verschrieben. Auch der 19-jährige Bruder Chris war auf dem besten Weg zu den Olympischen Spielen, doch vor wenigen Monaten stoppte ihn ein Kreuzbandriss.

"Mickey hätte das geliebt"
Und Mikey hatte ebenfalls viel Talent, er wurde in der Szene als "Rising Star" gehandelt. Die Brüder aus Rochester nennen sich "Team Lillis". Selbst nach dem Tod von Mickey. "Auch, wenn er physisch nicht mehr hier ist", erzählt Jonathon, "er ist immer noch in unseren Herzen. Wir wollen sichergehen, dass er immer als ein Mitglied des 'Team Lillis' in Erinnerung behalten wird."

Die Eltern bei der Eröffnungsfeier nicht vor Ort sein und zuhause in Rochester (New York) mitfiebern. Vater Bernie erzählt: "Auf diese Art mit den Olympischen verbunden zu sein – Mikey hätte das geliebt."

 

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden