So, 22. April 2018

„Ich kann nicht mehr“

25.01.2018 07:57

Giuliana Farfalla hat das Dschungelcamp verlassen

Giuliana Farfalla hat das Dschungelcamp freiwillig verlassen. Das Transgender-Model teilte seine Entscheidung Mittwochmittag mit - eine genaue Erklärung gab es ihren Mitstreitern jedoch nicht. 

"Ich bin nicht gut in sowas, deshalb halte ich es kurz: Ich gehe nach Hause", sagte Giuliana den anderen Campern überraschend. "Ich habe gemerkt, ich kann nicht mehr. Akzeptiert es bitte und habt Verständnis und rastet nicht aus."

Warum Giuliana nicht mehr in Australien um die Dschungelkrone kämpfen will, darüber ließ sie ihre Mitcamper im Dunkeln. "Ich habe tolle Tage hier mit euch verbringen dürfen und die waren auch total schön", so die 21-Jährige weiter. "Ich danke euch dafür. Aber für mich ist es jetzt vorbei."

Ein wenig ließ sich Farfalla schließlich aber doch in die Karten schauen. "Klar wusste ich, worauf ich mich einlasse mit all den Kameras. Aber es ist nicht meine größte Stärke, zu sprechen, und deshalb bin ich ja auch Model geworden", versuchte sie zu erklären. "Ich hatte hier so viel Zeit nachzudenken, und das schmeißt mich auch in meine Vergangenheit zurück, weil ich hab' ja nicht so tolle Sachen erlebt ..." 

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden