Di, 24. April 2018

Sonntag: Entscheidung

20.01.2018 15:16

Nach Sturz: Hayböck im Teamspringen fraglich!

Nach neuesten Informationen wird am Sonntag spätestens nach dem Probedurchgang (15.00 Uhr) entschieden, ob Michael Hayböck im Teambewerb antreten kann. Das gab der ÖSV am Samstag bekannt. Der Einsatz des leicht am Unterarm verletzten Oberösterreichers am Sonntag scheint zwar möglich, eine Medaille wird für die ÖSV-Mannschaft aber so oder so ein schwieriges Unterfangen. 

In Abwesenheit von Gregor Schlierenzauer und Manuel Fettner, die sich im Training für Olympia in eine bessere Form bringen wollen, darf man wohl höchstens in Richtung Bronze schielen. Denn abgesehen von Stefan Kraft vermag in Oberstdorf wie schon die gesamte Saison keiner aus der Mannschaft von Cheftrainer Heinz Kuttin im Spitzenfeld mitzumischen. Und durch die Verletzung von Hayböck verschärfte sich die Lage der ÖSV-Adler.

Der zuletzt nach seiner Sprunggelenkverletzung etwas verbesserte Hayböck hatte sich am Freitag im ersten Einzeldurchgang bei einem Sturz einen Muskelfaserriss im rechten Unterarm zugezogen. Der Oberösterreicher konnte am Samstag seinen Arm nicht mehr durchstrecken, schrieb dann aber auf Facebook von einer "nur kleinen Muskelverletzung".

Favoriten sind andere
Im Teambewerb wäre die Truppe von Cheftrainer Heinz Kuttin aber auch mit Hayböck nur Außenseiter. Das weiß auch Kraft. "Wenn sich die Chance auftut, werden wir zuschlagen, aber die Favoriten sind andere", hatte der Weltrekordhalter bereits vor dem Sturz von Hayböck gemeint. Für den fraglichen Oberösterreicher würde WM-Neuling Florian Altenburger ins Team rücken. Die anderen Teilnehmer neben Kraft sind Manuel Poppinger und Clemens Aigner.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden