Gemeinsam durch Corona

„Oma skypt“ - neues Projekt verbindet Jung und Alt

Bereits acht Wochen lernen Österreichs Schüler von zu Hause aus, oftmals ohne jede soziale Anbindung. Aber auch die ältere Generation leidet durch die Corona-Krise oft an Einsamkeit. Eine neue Plattform bringt die beiden Altersgruppen nun zusammen. Mit „Oma skypt“ können Kinder, die zu Hause nur mäßige Unterstützung beim Lernen erhalten, Kontakt zu „Omas und Opas“ aufnehmen. Die Folge ist eine Win-Win-Situation - Kinder fallen dadurch weniger im Lernstoff zurück, ältere Personen können ihre Hilfe anbieten und damit soziale Kontakte in diesen harten Zeiten aufbauen, wie der Initiator und Bildungsexperte Daniel Landau im krone.tv-Interview mit Gerhard Koller erklärt.

Alle anzeigen