Das freie Wort

Gebühren und Spesen

Ob in Venedig (weltweit bekannt) oder am Längsee in Kärnten (nur regional bekannt), für Touristen und Einheimische wird es nicht einfacher. In Venedig wird es bald eine Eintrittsgebühr in die Lagunenstadt geben; am Längsee gilt es seit heuer, Parkgebühren zu entrichten. Gerade in einer Zeit, in der die Preise für Lebensmittel und Wohnungen enorm anziehen, hätte man diese „Freizeitgebühren“ ein Jahr zeitversetzt einführen sollen. Denn nun gibt es vielfach die Entscheidung zwischen ein wenig Lebensfreude und dem Essen, Wohnen und Trinken zu treffen – und abzuwägen, wofür man sein Geld überhaupt ausgeben kann.

Markus Karner, St. Stefan
Erschienen am Mo, 4.7.2022

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Weitere Leserbriefe
15. August 2022

Für den aktuellen Tag gibt es leider keine weiteren Leserbriefe.

15. August 2022
Montag, 15. August 2022
Wetter Symbol