Das freie Wort

Wegwerfgesellschaft

Schrecklich und beschämend zugleich: Rund 759.000 Tonnen vermeidbare Lebensmittelabfälle landen jedes Jahr im Müll. Oft wird Lebensmittelverschwendung mit dem Handel beziehungsweise mit Supermarktketten in Verbindung gebracht. Pro Haushalt und Jahr werden Lebensmittel im Wert von durchschnittlich rund 300 Euro weggeworfen. Am häufigsten entsorgt werden Brot, Süß- und Backwaren. Auf Platz zwei der Lebensmittelabfälle kommen Obst und Gemüse. Milchprodukte und Eier rangieren auf Platz drei. Volle Regale in der Brot-, Gemüse- und Milchabteilung bis zum Ladenschluss. So will es der Konsument, vielleicht liegt da der Fehler. Dazu kommt noch, dass die Lebensmittelindustrie eher zu viel als zu wenig produziert. Tonnen von genussfähigen Lebensmitteln landen jeden Tag in Österreich auf dem Müll und müssen von Industrie und Handel um teures Geld entsorgt werden. Die Menschen in Afrika und im südlichen Asien werfen dagegen kaum etwas weg. Nur ein Gedanke von mir, was da weggeworfen wird in Österreich, damit könnte man ganz Graz ein Jahr lang ernähren. Wir müssen umdenken, so geht’s nicht weiter mit der österreichischen Wegwerfgesellschaft.

Wolfgang Gottinger, Graz
Erschienen am Sa, 7.12.2019

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Weitere Leserbriefe
17. Februar 2020
  • EU im Chaos

    Die „Krone“ berichtete am Samstag dankenswerterweise ausführlich über die nächste Krise in der EU. Es werden wieder einmal die völlig ...
    Alexander Neumann
    mehr
  • Eurofighter und EU

    EU-Kommissar Hahn sagte kürzlich über die EU: „Für 1 Euro, den man einzahlt, bekommt man 6 Euro zurück.“ Toll, da kann Österreich als Nettozahler ja ...
    Dr. Adrian Hollaender
    mehr
  • EU-Beitrittszahlungen

    Kurz will ein Veto gegen Beitragserhöhungen in der EU einlegen! Sein Parteimitglied und Österreichvertreter in der EU, Othmar Karas, eigentlich ...
    Hannes Loos
    mehr
  • Vertrauensfrage

    Mein Glückwunsch geht an Frau Pamela Rendi-Wagner! Dies ist genau jener Befreiungsschlag, den die SPÖ jetzt braucht! Ein innerparteilicher ...
    Meining Fahlke
    mehr
  • Frau Doskozil abserviert

    Herr Zach verprügelt ohne Grund im „Freien Wort“ den falschen Hund! Verdiente die Frau Doskozil im neuen Job vielleicht zu viel, hat es an Wissen ihr ...
    Herbert Kratky
    mehr
  • Wenn Liebe blind macht

    LH Hans Peter Doskozil hat wohl in seiner Verliebtheit vergessen, dass er einer Partei angehört, die sich mehr als empört darüber geäußert hat, dass ...
    Helika Eller
    mehr
  • Doskozil

    Da spricht der LH Mag. Doskozil am vorigen Tag im ORF von Bananenrepublik, wettert gegen den Kanzler und die Regierung, und einen Tag später erfahren ...
    Dietrich Raidl
    mehr
  • Reifeprüfung im Burgenland

    Viele haben nun gedacht, sie könnten dem sympathischen Landeshauptmann Doskozil Nepotismus vorwerfen. Seine zukünftige Frau würde aufgrund ihrer ...
    Heinrich Nowak
    mehr
  • Nicht damit gerechnet?

    Wie laut war doch das – auch von der Politik und den Medien gesteuerte – Geschrei, als Frau Strache einen Job in der Partei annahm, und es war völlig ...
    Josef Höller
    mehr
  • Jobs für Politikerfrauen

    Nur 24 Stunden nachdem bekannt geworden ist, dass die Verlobte von Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) einen Job als Referentin in seinem Büro ...
    DI Anton Wildpert
    mehr
  • Verluste der ÖGK

    Die ÖGK, vormals Krankenkassen, generieren hohe Verluste, die in den kommenden Jahren qualifizierten Prognosen zufolge fast exponentiell ansteigen ...
    Mag. Martin Behrens
    mehr
  • Kurz-Milliarde

    Also jetzt haben wir nach dem Ederer-Tausender auch noch eine Kurz-Milliarde bekommen. Meines Wissens nach hat doch unser hoch verehrter Herr ...
    Herbert Häuplik
    mehr
  • Türkis-blaue Krankenkassen-Reform

    Nach der Krankenkassen-Reform unter der türkisblauen Regierung versprach Bundeskanzler Kurz großspurig eine Patienten-Milliarde für die Versicherten. ...
    Reinhold Moosbrugger
    mehr
  • Bachforelle

    Sehr geehrter Herr Perry! Die Abnahme des Bestandes der Bachforelle hat wohl nur wenig mit dem Klimawandel zu tun. Es begann bereits vor Jahrzehnten ...
    Franz Königshofer
    mehr
  • Bärenbaby begeistert alle!

    Das glaube ich, dass das süße Bärli die Besucher im Schönbrunner Tiergarten entzückt. Es sieht so tapsig und zum Knuddeln aus. Die Leute haben sowas ...
    Pamela Pfennigbauer
    mehr
  • Eisbär hinter Gittern

    Ist ja so süß, dieses Eisbärli! Knutsche, knutsche. Der arme Kerl, kaum auf der Welt, hat er schon lebenslänglich. Da er im Gefängnis geboren ist, ...
    Walter Nöbauer
    mehr
  • Süßer Eisbär

    Eisbärenwunder in Schönbrunn.
    Markus Karner
    mehr
17. Februar 2020
Montag, 17. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.