Das freie Wort

Europäischer Klimanotstand

Die EU-Abgeordneten haben also den europäischen Klimanotstand ausgerufen. Bravo, schon wieder eine Lachnummer! Viel besser wäre allerdings, die EU-Abgeordneten würden sich endlich einmal an der eigenen Nase nehmen und mit dem monatlichen Wanderzirkus zwischen Brüssel und Straßburg aufhören! Da würden die EU-Abgeordneten einmal mit gutem Beispiel vorangehen. Straßburg wurde ja aus ganz bestimmten Gründen zum Sitz der EU ausgewählt, und Brüssel ist ja nur das Provisorium. Weil wir gerade beim guten Klima sind: 7000 Tonnen Müll aus Italien nach Österreich, möglicherweise mit Exportsubventionen, sind ja nur ca. 1000 Lkw-Fuhren. Ich pfeife auf Euren Klimanotstand, sehr geehrte EU-Abgeordnete, so lange Ihr nicht mit gutem Beispiel vorangeht! (Nicht reden, sondern vorzeigen, wie es geht!)

Franz Rothwangl, Graz
Erschienen am So, 1.12.2019

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Weitere Leserbriefe
29. Februar 2020

Für den aktuellen Tag gibt es leider keine weiteren Leserbriefe.

29. Februar 2020
Samstag, 29. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.