18.12.2007 22:39 |

Mysteriöser Unfall

Rumäniens Verkehrsminister ist Führerschien los

Der rumänische Verkehrsminister Ludovic Orban hat nach einem dubiosen Autounfall seinen Führerschein abgeben müssen. Orban meldete sich nach Polizeiangaben vom Dienstag erst 30 Stunden nach dem Unfall bei den Behörden - erlaubt sind maximal 24 Stunden.

In den rumänischen Medien wurde darüber spekuliert, ob sich der Minister einem Alkoholtest entziehen wollte, indem er vor dem Eintreffen der Polizei den Unfallort verließ.

Die Zeitung "Cotidianul" berichtete unter Berufung auf Rettungskräfte, dass bei dem Vorfall ein Mensch verletzt worden sei. Orban hatte zuvor von einem "banalen Autounfall" ohne Verletzte gesprochen. Polizeisprecher Christian Ciocan sagte, die Polizei gehe den Informationen der Zeitung nach, habe das angebliche Unfallopfer aber noch nicht ausfindig gemacht.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).