Mo, 23. Juli 2018

Landesgartenschau

30.10.2007 18:50

Größter Zwerg als Highlight

Der größte Zwerg der Welt, ein Teich, in den man „eintauchen“ kann, ohne nass zu werden, und mehr: Die Landesgartenschau 2009 in Bad Schallerbach wird mit Sicherheit ein Renner. „Auch danach bleiben 80 Prozent der Investitionen erhalten“, verkünden Bürgermeister Baumgartner und Eurotherme-Boss Achleitner.

Es war nur der Startschuss für die Bauarbeiten, bei denen 5 der 7,3 Budget-Millionen investiert werden - und trotzdem pilgerten am Montagabend Hunderte Bad Schallerbacher ins Atrium, um beim offiziellen Startschuss dabeizusein. Vom Ansturm war auch LH Josef Pühringer begeistert: „Da sieht man, dass die Menschen der Region voll hinter dem Projekt stehen.“ Auch die Veranstalter Markus Achleitner und Gerhard Baumgartner waren geradezu „überwältigt“.

Begeisternd wird auch das Programm: So gibt´s etwa einen Panoramateich, in dem man das Leben ober und unter Wasser durch Glasscheiben beobachten kann. Der Liebling aller ist schon jetzt „Grasi“, der mit 30 Metern Höhe größte Gartenzwerg der Welt: auf 27 Metern ist eine Aussichtsplattform integriert. Und Kinder können von oben runterrutschen.

„Grasi“ ist auch ein Symbol für die großen Ziele. Schließlich legte Vorgänger Vöcklabruck die Latte mit über 275.000 Besuchern hoch. Doch wie sagte Eurotherme-Boss Achleitner im Bewerbungsvideo, mit dem man 2003 den Zuschlag erhielt: „Wie man Leute nach Bad Schallerbach holt, ist unser tägliches Brot. Damit kennen wir uns aus…!“

 

 

Foto: Botanica/Wakolbinger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.