Di, 19. Juni 2018

Nächster Crash

17.10.2007 11:24

Britney Spears baut nächsten Unfall

Bevor sich Britney Spears am Montagabend auf eine Polizeiwache in Los Angeles begeben hat, um sich wegen eines Unfalls mit Fahrerflucht fotografieren und die Fingerabdrücke nehmen zu lassen, baute die 25-Jährige am Wochenende den nächsten Unfall.

Diesmal krachte Britney mit ihrem Wagen in das Gefährt eines Paparazzos, als sie gerade auf dem Weg zu einer Party in Hollywood gewesen war. Beim Einparken übersah sie das andere Auto und fuhr dagegen.

Doch die 25-Jährige scheint aus ihrem Unfall mit Fahrerflucht im August etwas gelernt zu haben: Anstatt sich wie damals aus dem Staub zu machen, ging die peinlich berührte Britney auf den Besitzer des demolierten Wagens zu und meinte: „Es tut mir leid, ich bin dumm, ich bin eine schreckliche Fahrerin.“

Sie habe dann auch noch gescherzt und gefragt: „Verklagen Sie mich jetzt?“ Doch der Paparazzo habe geantwortet, sie brauche sich keine Sorgen zu machen. Was immer das auch heißen mag...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.