05.06.2007 13:47 |

Telefon-Trick

"Muuuhh" aus dem Handy macht Leoparden hungrig

Was haben sie nicht alles versucht, um die Raubtiere aus den Dörfern zu schaffen: Lebendige Köder, tiefe Fallgruben und vieles mehr. Doch die Leoparden, die im indischen Bundesstaat Gujarat auf Futtersuche durch die Straßen mehrerer Orte schlichen, waren nur schwer zu fangen. Bis man eine neue Methode entdeckte: Jetzt werden die Tiere durch Handy-Klingeltöne angelockt.
Die Leoparden reagieren tatsächlich auf Ziegenmeckern, Kuhblöken oder Hahnschreie, die aus Handys schrillen. Die Raubkatzen glauben, ihre Opfertiere zu hören und verfolgen die Tonspur. Die Handytöne machen die Tiere so leichtgläubig, dass sie sich damit sogar in Käfige locken lassen.


"Wir sind sehr zufrieden", so D. Vasani, Chef der lokalen Wildhüter. "Der Trick funktioniert." Seit die neue Methode bekannt wurde, surfen die Wildhüter eifrig auf den entsprechenden Websites und laden Tier-Klingeltöne auf ihre Mobiltelefone. Die Handys werden dann an die Gitterstäbe eines offenen Käfigs gebunden und blöken z. B. wie eine Kuh – bis der Leopard auf der Suche nach dem Rind in den Käfig läuft.
Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol