Starke Zunahme

Oberösterreich droht ¿Verkehrs-Horror¿

Wenn sich die Experten-Prognosen bewahrheiten, dann kommt auf Oberösterreich ein wahrer „Verkehrs-Horror“ zu: Immer mehr Autos, die immer öfter benutzt werden, und zugleich kein Ende des Wachstums beim Güterverkehr. Darüber gibt es nächste Woche eine spannend besetzte „Krone“-Podiumsdiskussion.

Das Papier heißt „Verkehrsprognose Oberösterreich 2020 +“ und enthält brisante Voraussagen der Landes-Verkehrsexperten.

Sie zeigen auf, dass der Straßenverkehr den öffentlichen Verkehr zahlenmäßig immer weiter überflügeln wird, und bringen die Dinge so auf den Punkt: „Nach der plausibelsten Prognoseannahme wird innerhalb der nächsten Jahrzehnte der Verkehr auf den Straßen weiter steigen; eine Erweiterung der Verkehrsflächen in diesem Ausmaß erscheint nicht möglich. Dadurch werden sich die Kapazitätsprobleme verschärfen.“ Noch mehr Staus also auf unseren Straßen, insbesondere im Linzer Großraum!

Die Diskrepanz zwischen verkehrs- und umweltpolitischen Zielen und der Verkehrsrealität werde sich ohne wirksame gegensteuernde Maßnahmen weiter öffnen, urteilen die Experten.

  • Was sind die Ursachen und was muss geschehen? Darüber gibt es demnächst Linzer „Krone“-Haus eine Politiker-Diskussion. „Krone“-Leser sind dazu herzlich willkommen!

 

 

Grafik: Barbara Mungenast

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol