19.04.2007 17:12 |

Ekel-Drama

"Fast Food Nation" ist nur schwer verdaulich

"Fast Food Nation" basiert auf dem gleichnamigen Buch des amerikanischen Journalisten Eric Schlosser, der 2001 mit seinem Bestseller-Sachbuch die dunkle Seite des "All-American Meal" enthüllte. Richard Linklater, gleichermaßen fasziniert und entsetzt von dem Thema, entwickelte bald die Idee, das Buch als Spielfilm zu inszenieren. Ein ungewöhnlicher Ansatz, für den sich auch Eric Schlosser sofort begeistern konnte. Gemeinsam mit Linklater setzte er sich umgehend an eine Dramatisierung seines Tatsachenberichtes. Kinostart: 20. April 2007!

Für dieses politisch brisante Projekt konnte Richard Linklater ein beeindruckendes Ensemble internationaler Stars gewinnen. In der Hauptrolle ist neben Greg Kinnear Catalina Sandino Moreno zu sehen, die 2005 mit ihrem Schauspieldebüt "Maria voll der Gnade" für den Oscar nominiert wurde.

Unterstützt werden sie von einem herausragenden Cast, bestehend u.a. aus Ethan Hawke, Patricia Arquett, Bobby Cannavale, Kris Kristofferson und Pop-Star Avril Lavigne, die in diesem Film ihr Schauspieldebüt gibt. In weiteren Cameo-Auftritten sind u.a. Stars wie Bruce Willis zu sehen. Allen Schauspielern war es ein persönliches Anliegen, diesen Film mit ihrem Auftritt zu unterstützen.

Alle Bilder (c) 2006 Senator Film

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol