Mo, 23. Juli 2018

"Krone"-Serie

12.01.2018 05:09

Leben mit zwei Prothesen

In der neuen Serie "Gesichter & Geschichten" stellen wir Persönlichkeiten aus allen Städten und Gemeinden ins Rampenlicht. Heute: Peter Schwagerle aus Grafenstein. Er lebt mit zwei Beinprothesen - und hilft vielen anderen Betroffenen.

"Zwischendurch fragt man sich schon: Warum ich - und nicht die Bösewichte? Aber man muss das Schicksal annehmen, wie es ist."

Binnen weniger Monate hatte Peter Schwagerle in den Jahren 1993 und 1994 seine beiden Unterschenkel amputieren lassen müssen. "Es war eine komplizierte Autoimmunerkrankung", erinnert sich der 59-Jährige.

Mit einem Schlag war alles anders. Der zweifache Familienvater musste auch seine Landwirtschaft aufgeben.

"Was für mich besonders deprimierend war: Wenn meine kleinen Kinder etwas unternehmen wollten, konnte ich nichts machen."

Doch aufgeben war für den Grafensteiner nie ein Thema. In Rekordzeit lernte er, auf Prothesen zu gehen. "Anfangs waren nur ganz kleine Schritte möglich. Aber als ich halbwegs damit umgehen konnte, bin ich schon wieder am Traktor gesessen", scherzt er.

In einem Video auf www.kaerntnerkrone.at zeigt Peter Schwagerle, wie flott er mit seinen Prothesen unterwegs ist:



Mit seiner positiven Lebenseinstellung versucht Schwagerle, seine Mitmenschen "anzustecken".

Als Sozialberater des Bundesverbandes für Menschen mit Behinderungen (ÖZIV) half er bereits vielen anderen Betroffenen. Etwa dann, wenn es um die Barrierefreiheit geht, die noch in vielen Bereichen zu wünschen übrig lässt.

Auch der Sport ist eine große Leidenschaft: "Wir haben eine gemeinsame Bowling- und Kegelgruppe für Menschen mit Behinderung gegründet. Mittlerweile haben wir schon 20 Mitglieder. Es ist eine Mordsgaude!"

Schwagerle ist damit ein Vorbild für viele andere. "Mein Motto lautet immer: Alles geht, nichts ist unmöglich." Im Fall von Schwagerle geht es auch mit zwei Prothesen.

von Christian Rosenzopf, "Kärntner Krone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.