Sa, 20. April 2019
19.12.2017 07:15

Verkehrsdrehscheibe

Neuer Umstiegsknoten für Linz

Jahr für Jahr dasselbe Bild! Wenn Frau Holle erstmals ihre Polster ordentlich schüttelt, die ersten großen Mengen an Schnee die Straßen bedecken, stockt der Verkehr gewaltig. Ein Umstand, der im Linzer Süden zukünftig mit der angedachten Stadtseilbahn abgefedert werden und die "Grüne Mitte" aufwerten würde.

Fällt dieser Tage das Wort "Seilbahn" im Bezug auf den öffentlichen Verkehr, rollt so mancher schon oft mit den Augen. Nicht nur, weil die Linzer schon mal gerne die mögliche Touristenattraktion "Planeten-Seilbahn" über der Donau mit der Öffi-Alternative von Ebelsberg ins Linzer Industriegebiet führend verwechseln. "Außerdem assoziieren die Menschen mit Seilbahnen eben einfach Berge und Schnee", so FP-Verkehrsreferent Markus Hein.

Kein Schneeräumen nötig!
Vielleicht klingt aber gerade deshalb die Idee einer Stadtseilbahn bei den derzeitigen Wetterbedingungen noch interessanter als sie eigentlich schon ist. Denn kein Räumfahrzeug müsste extra Sonderschichten einlegen, um irgendeine Trasse vom Schnee zu befreien. Denn eine Seilbahn mit einem "Bahnhof" etwa in Ebelsberg würde die weiße Pracht nicht stören.

"Grüne Mitte" als Verkehrsdrehscheibe
Selbst Bürgermeister Klaus Luger findet Gefallen an der Idee seines FP-Kollegen: "Ich finde das Projekt sehr spannend. Außerdem ist es eine große Chance für uns." Luger verrät, warum: "Wir planen, die Grüne Mitte zur Verkehrsdrehscheibe zu machen. Am Umstiegsknoten Franckstraße könnte zukünftig alles zusammenlaufen - Bus, Tram, Zug und Seilbahn." Für diese Pläne hat man bereits in der Vergangenheit vorgesorgt. Damit der Verkehr dort auch unter Tag laufen könnte, durften keine Parkgaragen gebaut werden.

Mario Ruhmanseder, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Neue Zweite Liga
Ried erkämpft zu zehnt Remis gegen Young Violets
Fußball National
E-Autos „Klimasünder“
Umstrittene Ifo-Studie alles andere als fehlerfrei
Wirtschaft
Bei Überholmanöver
Unfalldrama: Zwei Tote bei Pkw-Frontalcrash
Niederösterreich
Nach CL-Pleite
Ronaldo stellt Juve Ultimatum und droht mit Abgang
Fußball International
„Enough“
Mega-Echo auf Social-Media-Boykott gegen Rassismus
Fußball International
Acerbi verspottet
Zu provokanter Jubel: 86.000 € Strafe gegen Milan!
Fußball International

Newsletter