So, 21. April 2019
13.12.2017 12:33

Gelände evakuiert

40 Menschen bei Säureaustritt in OÖ verletzt

Bei einem Säureaustritt auf dem Gelände der Firma Agrana in Oberösterreich sind am Mittwochvormittag 40 Menschen verletzt worden. Das Areal in Aschach an der Donau wurde evakuiert.

Mehrere Feuerwehr- und Rettungseinheiten sind zu dem Großeinsatz ausgerückt. Auch drei Hubschrauber sowie acht praktische Ärzte aus der Umgebung wurden angefordert. Die Säure dürfte im Werk des Stärkeherstellers bei einem Arbeitsunfall ausgetreten sein. Näheres zum Hergang ist bislang nicht bekannt.

200 Menschen in Sicherheit gebracht
Das Werk hat 280 Mitarbeiter. Alle anwesenden 200 wurden in Sicherheit gebracht. 40 klagten nach dem Chlorgasaustritt über Atemwegsbeschwerden, neun davon könnten schwerer verletzt sein. Die Betroffenen wurden in die umliegenden Krankenhäuser Linz, Wels und Grieskirchen eingeliefert.

Die Produktion im Werk lief diese Woche nicht, da eine planmäßige Revision und Wartung anstand. Diese soll so rasch wie möglich weitergeführt werden. "Wir hoffen, dass die Evakuierung noch heute Nachmittag aufgehoben werden kann. Die Feuerwehr führt laufend Messungen durch, wir sind auch mit allen Behörden in engem Kontakt", sagte ein Agrana-Sprecher. "Wir hoffen, bald normal weiterarbeiten zu können."

Die Agrana definiert sich als ein international ausgerichtetes österreichisches Unternehmen, das landwirtschaftliche Rohstoffe zu industriellen Produkten verarbeitet. Nach eigenen Angaben auf seiner Homepage ist der Konzern mit rund 8600 Mitarbeitern an 55 Produktionsstandorten weltweit tätig. Am Standort Aschach wird Maisstärke produziert.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hier im Video
Witzig: Arnautovic erklärt Alaba das Eierpecken
Fußball International
Party steigt am Abend
Tuchel mit Paris schon Stunden vor Anpfiff Meister
Fußball International
Klubrekord für BVB
Dortmund dank Torgala wieder an den Bayern dran
Fußball International
Historische Serie
Mega-Krise! ManU wird von Everton böse blamiert
Fußball International
Gegen den LASK
JETZT LIVE: Nützt Austria letzte Europa-Chance?
Fußball International
Kärntner um Europa
WAC schockt Sturm mit Doppelschlag in vier Minuten
Fußball National
Umstrittene Ifo-Studie
Leser meinen: „Ein Energiemix macht Sinn“
Wirtschaft
Pleite für Köln
Doppelpack! Dovedan schießt Heidenheim zum Sieg
Fußball International
Causa Keita
Transfersperre: St.-Pölten-Anhörung Ende Mai!
Fußball International

Newsletter