Duo erhielt Zuschlag

Cafe Glockenspiel in Linz um 600.000 € versteigert

Da hat jemand die Gunst der Stunde genützt! Nachdem das Cafe Glockenspiel nach der Insolvenz der Reussner GmbH versteigert wurde, wird ein Duo zum neuen Besitzer des Lokal am Linzer Hauptplatz: Michael Breitfuß und Kevin Leibetseder.

Die Zustimmung des Gläubiger-Ausschuss und des Konkursgerichts fehlen noch - aber das scheint sowieso nur Formsache. Um kolportierte 600.000 Euro sicherten sich Michael Breitfuß und Kevin Leibetseder das Cafe Glockenspiel, das aufgrund der Pleite der Reussner GmbH geschlossen wird und versteigert wurde. Breitfuß führt die Pizzeria Francesco und die Fussal-Lokale in der Linzer Innenstadt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen