03.12.2017 14:54 |

Bohlen brach Regel

Wienerin (11) geigt sich ins "Supertalent"-Finale

Premiere beim RTL-"Supertalent": Weil die 11-jährige Wienerin Allegra Tinnefeld Jury-Chef Dieter Bohlen derart begeisterte, brach dieser sogar die Goldene-Buzzer-Regel und schickte das Geigenmädchen trotz aller verbrauchten Direkt-Tickets ins Finale.

Kein Wunder, hat Allegra schon früh mit ihrer musikalischen Laufbahn angefangen. "Ich spiele schon Geige, seitdem ich drei Jahre alt bin. Und gesungen habe ich schon immer", verriet sie vor ihrem Auftritt, bei dem sie von ihrem Papa mit der Gitarre begleitet wurde.

Für ihre Darbietung, für die Allegra ein Medley aus klassischen Stücken zusammengestellt hatte und bei der sie dazwischen die Ballade "You Raise Me Up" sang, bekam die Wienerin im Saal Standing Ovations. Und auch Dieter Bohlen konnte seine Begeisterung fast nicht zügeln. "Allegra, das Ding bei dir ist: Der Ton ist wirklich klasse. Du hast so einen schönen Klang, gerade in den unteren Tönen. Das geht einem ans Herz. Wahnsinn!" Und weiter: "Du bist die beste Geigerin, die wir hier in allen Staffeln gesehen haben."

Und dann passierte, was noch nie zuvor beim "Supertalent" vorgekommen war. Als Dieter Bohlen Allegra einen Stern umhängen wollte, entschied er sich doch spontan anders und haute auf den goldenen Buzzer, der die Kandidaten direkt ins Finale schickt. Und das, obwohl eigentlich bereits alle Direkt-Tickets für diese Staffel vergeben sind. Für den Juror kein Problem. "Wir suchen hier ja auch nach Talenten, die es später einmal schaffen können", verteidigte er seine Entscheidung. "Und ich glaube, dass sie einmal eine Berufsmusikerin wird."

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter