Do, 16. August 2018

Neuer Oberhirte

29.11.2017 16:48

8.000 Menschen bei Weihe in Olympiahalle

Diese Dimensionen sind gewaltig: Nicht im Dom, sondern in der Olympiahalle wird Samstag Erzbischof Dr. Franz Lackner den neuen Tiroler Oberhirten Hermann Glettler weihen. 7.400 Platzkarten sind vergeben, 500 Sitz-und Stehplätze noch zu haben, 400 Musiker spielen, 20 Bischöfe und 500 Ministranten sind dabei.

Der Altar wird ins Zentrum der Halle in Innsbruck gestellt und besteht aus zwei Kreisen mit je 13 Meter Durchmesser.

Gemeinsam mit Erzbischof Lackner zelebrieren die Bischöfe Wilhelm Krautwaschel aus Graz (der Nachfolger von Egon Kapellari) und Manfred Scheuer aus Linz (der vorher Oberhirte in Innsbruck war).

Lackner (Primas Germaniae) unterstehen die westlichen Diözesen Österreichs.

Die Besprechungen und die Organisation sind abgeschlossen, wird der "Krone" aus der Erzdiözese versichert. Franz Lackner freut sich, denn der Franziskaner kennt den besonders sozial eingestellten Hermann Gletter schon aus der Zeit, als er - vor seinem Wechsel nach Salzburg - früherer Weihbischof an der Mur war.

Für den Wahlspruch des neuen Bischofs wurde das Lied "Geht, heilt und verkündet" komponiert. Die Sammlung bei der Weihe widmet Hermann Glettner der Krankenpflege für Obdachlose und dem neuen Integrationshaus der Caritas in Tirol.

Steirer verleugnen ihre Herkunft nicht: Im neuen Wappen von Bischof Hermann wird eine Verbindung von Graz nach Innsbruck geschaffen. Zu sehen sind eine Brücke im oberen linken Feld als Verweis auf die Stadt Innsbruck, daneben unverkennbar der berühmte Grazer Uhrturm.

Damit sind derzeit sämtliche Diözesen mit einem Bischof besetzt, nur St. Pölten wartet auf die Ernennung eines Nachfolgers für Klaus Küng, der bereits seinen 77. Geburtstag gefeiert hat.

Claudia Thurner/ Hans Peter Hasenöhrl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.