Do, 18. Oktober 2018

Halb verhungert

20.11.2017 08:12

Drei Hunde in einer Schachtel vor Tiko ausgesetzt

Traurige Überraschung für die Tiko-Mitarbeiter am Freitagmorgen: Ein Unbekannter hatte über Nacht eine große zugeklebte Schachtel vor dem Haupteingang des Tierschutzkompetenzzentrums in Klagenfurt deponiert. Als die Tierpfleger sie öffneten, winselten ihnen drei winzige, halb verhungerte Hunde entgegen.

"Wenigstens war der Karton mit Luftlöchern versehen", erzählt Julia Kaplan vom Tiko Klagenfurt. "Aber die Kleinen müssen trotzdem gefroren haben, denn es ist schon sehr kalt in der Nacht, und wir wissen ja nicht, wie lange der Karton schon dagestanden hat. Außerdem waren die paar Decken völlig von Kot und Urin durchnässt."

Hunde waren verwahrlost und ausgehungert
Die Hunde waren noch dazu verwahrlost und ausgehungert. "Die Kleinen haben auch sicher vor Angst gezittert. Ihr gesundheitlicher Zustand ist sehr schlecht. Eine der Hündinnen hatte sogar eine schwere Gebärmuttereiterung. Die musste sofort operiert werden", sagt Kaplan. Bei den Hunden handelt es sich um zwei Chihuahua-Mischlinge und einen Yorkshire-Terrier. Es sind zwei Hündinnen und ein Rüde.

Vierbeiner erst einmal in Quarantäne
Momentan befinden sich alle drei Hündchen noch in strenger Quarantäne, da sie auf Seuchen und Krankheiten getestet werden müssen. Auch ihre Unterernährung muss behutsam behoben werden. Alle drei werden tierärztlich betreut und gesund gepflegt. Kaplan: "Das wird einige Zeit dauern, deshalb können wir die Hunde auch noch nicht vergeben." Erst Mitte Oktober waren ebenfalls in der Nacht elf Katzen in Boxen vor dem Tierheim abgestellt worden.

Claudia Fischer, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).