Do, 24. Jänner 2019

Projekt gescheitert

20.10.2017 17:02

Aus für Gartenschau ist nun fix

Aus der ersten Landes-Blumenausstellung an zwei Orten wird nun doch nichts. Am Freitag zog der Gartenschau-Beirat einstimmig die Notbremse. Das finanzielle Risiko für das 7,7-Millionen-Euro-Projekt der Gemeinde Wilhering mit der Stadt Linz ist zu hoch. Weiterer Grund fürs Aus: 2021 findet in Steyr auch die Landesausstellung statt.

"Schade! Aber wir haben noch rechtzeitig die Bremse gezogen", knirscht Wilherings SP-Bürgermeister Mario Mühlböck. Wie berichtet, hatte der Ortschef im September trotz laufender Vorarbeiten eine Evaluierung der Landesgartenschau 2021 in Auftrag gegeben.
Seine Zweifel waren nicht unbegründet. Die Experten kamen nun zum Schluss, das Gemeinschaftsprojekt mit der Stadt Linz abzublasen. Der Landesgartenschau-Beirat stimmte der Empfehlung gestern, Freitag, einstimmig zu.

Dreie Gründe für das Aus
Drei Gründe sind für das Aus ausschlaggebend. "Das finanzielle Risiko ist zu hoch, obwohl wir das Budget von neun auf 7,7 Millionen Euro gesenkt haben. In Wilhering haben wird deshalb das Projekt Himmelsstiege gestrichen", so Mühlböck.
Weiters hat sich die Koordination zwischen den zwei Schauplätzen an der Donau als schwierig herausgestellt. Die geplante Schiffsverbindung von Linz nach Wilhering wäre nicht zu Stande gekommen. Dabei hätte die Schau unter dem Titel "Stadt-Land-Fluss. Neue Wege - Neue Ziele" laufen sollen. Die Donau war als zentrales Thema vorgesehen. Dritter wichtiger Grund für die Absage: 2021 findet in Steyr die Landesausstellung statt.
Mühlböck schließt eine Garten-Expo in vier Jahren an anderer Stelle aber nicht aus. "Vielleicht rückt ein Austragungsort vor!" Fix: 2019 steigt die Gartenschau in Aigen/Schlägl. Mario Zeko

Mario Zeko, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wöber im Kader
Barcelona droht nach Pleite in Sevilla das Cup-Aus
Fußball International
Lange Pause droht
Verletzt! Neymar muss bei 2:0 von Paris raus
Fußball International
Nach Schützenfest
Manchester City zieht ins Ligacup-Finale ein
Fußball International
„Großer Torschütze“
Fix: Chelsea holt Juve-Stürmer Higuain von Milan
Fußball International
Nach Flugzeug-Unglück
Was passierte mit Sala? Polizei hat vier Szenarien
Fußball International
Kollege machte Foto
Wales-Keeper droht wegen Hitler-Gruß harte Strafe
Fußball International
Fett, schlank, schnell
Der neue Porsche 911: Die Quadratur des Fahrwerks
Video Show Auto

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.