Mi, 26. September 2018

"Herr der Bunnys"

28.09.2017 10:24

Hugh Hefner: Der Mann, der 1000 Frauen liebte

Hugh Hefner und seine Frauen - dieses Kapitel würde in den Memoiren des mit 91 Jahren verstorbenen "Playboy"-Gründers wohl viele Seiten füllen. Denn laut eigenen Angaben hat Hef mit über 1000 Frauen geschlafen, aus seinen zahlreichen Affären machte der "Herr der Bunnys" zu Lebzeiten nie einen Hehl. Doch nur wenige seiner Häschen schafften es, den Frauenhelden tatsächlich an sich zu binden.

Für die meisten Menschen ist Hugh Hefner der Inbegriff eines Playboys. Was viele jedoch nicht wissen: Bevor er mit seinen zügellosen Partys in der "Playboy"-Mansion für Schlagzeilen sorgte, führte der Gründer des Männermagazins ein recht biederes Leben. 1949 heiratete er zunächst Mildred Williams, die er während des Studiums kennengelernt hatte. Öffentlich aufgetreten ist Hefs erste große Liebe zwar nie, aber sie ist die Mutter seiner ersten beiden Kinder. Zehn Jahre waren Hefner und Mildred verheiratet, gegen Ende der Ehe erlaubte diese ihm sogar, mit anderen Frauen zu schlafen.

Ab dem Ende der 60er-Jahre jagte Hefner schließlich jedem nicht vorhandenen Rockzipfel seiner "Bunnys" nach. Eigenen Angaben zufolge hatte er in dieser Phase seines Lebes mit elf von zwölf Monats-Playmates des Jahres 1971 eine Affäre. Eine der vielen Bettgespielinnen hatte es ihm jedoch besonders angetan: Barbi Benton. Mit ihr war Hefner bis 1976 acht Jahre liiert - was jedoch nicht bedeutete, dass er der Countrysängerin jemals treu war. "Hef konnte einfach nicht seinen Hosenstall geschlossen halten", erinnerte sich Benton einst an die gemeinsamen Jahre mit den "Playboy"-Boss zurück.

Nachdem der umtriebige Magazinchef 1985 einen Herzinfarkt erlitten hatte, wurde er mit Model Kimberley Conrad sesshaft und heiratete sie 1989. Sie schenkte Hefner erneut zwei Kinder, unter anderem Cooper Hefner, der schon vor dem Tod seines Vaters die Geschicke des Magazins leiten durfte. Erst 1998 folgte die Scheidung, nach der der bereits etwas in die Jahre gekommene Playboy erneut viele Affären anfing.

Zu seinen Lieblingsbunnys zählte damals das blonde Dreiergespann Bridget Marquardt, Kendra Wilkinson und Holly Madison. Sie waren die Stars aus Hefners Reality-Show "The Girls of the Playboy-Mansion" und teilten mit dem "Playboy"-Boss gleichzeitig Tisch und Bett. 2008 ging die turbulente Vierecksbeziehung in die Brüche und bis zuletzt waren vor allem Wilkinson und Madison nicht gut auf ihren Ex zu sprechen. In Interviews packten sie etwa über die Liebhaberqualitäten Hefners aus, die sie angeblich nur unter Einfluss von Drogen und Alkohol ertragen hätten. Madison erklärte zudem, sie habe während ihrer Zeit in der Mansion Selbstmordgedanken gehabt.

Nach dem Liebes-Aus mit Wilkinson, Marquardt und Madison suchte Hefner schnell Trost bei erneut sehr kurvigen, sehr jungen und sehr blonden Frauen - unter ihnen die Zwillingsschwestern Kristina und Karissa Shannon. Gemeinsam mit Crystal Harris wurde die erfolgreiche Serie bis 2010 fortgesetzt.

Nach dem Show-Aus die Überraschung: Hugh Hefner verkündete, er habe sich mit Harris verlobt. 2011 folgte die Trennung, 2012 trat der damals bereits 86-Jährige mit der um 61 Jahre jüngeren Blondine vor den Altar.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.