Sa, 23. Juni 2018

Stromversorgung:

27.09.2017 15:20

Neuer Trafo für das Umspannwerk Obersielach

Die Erweiterung des wichtigsten Umspannwerkes Kärntens in Obersielach bei Völkermarkt läuft auf Hochtouren: 38 Millionen Euro werden in die Anlage investiert, über die ein Großteil der Haushalte und Betriebe in Kärnten mit Strom versorgt wird. Ein neuer Mega-Transformator wurde angeliefert und eingebaut.

Obersielach gilt als wichtigster Knotenpunkt für das Stromnetz, der die Malta-Kraftwerke mit den Windkraftanlagen im Osten des Landes verbindet. Mit der Erweiterung der 220- und 380-Kilovolt-Schaltanlage wurde auch ein neuer Mega-Transformator installiert, der über die Schiene und dann mit Schwertransportern in drei Teilen angeliefert wurde.

Der Transport war eine logistische Herausforderung: Um die Trafoteile mit insgesamt 400 Tonnen Transportgewicht zu befördern, mussten zwei Lkw mit je 650 PS eingesetzt werden.

"Dieser hochmoderne Trafo könnte mit seiner Leistung fast ganz Kärnten versorgen. Er soll im Frühjahr 2018 in Betrieb genommen werden", heißt es beim Übertragungsnetzbetreiber Austrian Power Grid.

Das Umspannwerk ist derzeit auch Endstation der 380-kV-Leitung aus dem Osten. Langfristig soll diese Verbindung bis Lienz ausgebaut werden.

Thomas Leitner, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.