So, 15. Juli 2018

Eine bereits tot

25.09.2017 10:16

Zwei Katzen in einem Müllsack in Krems gefunden

In einen schwarzen Sack gesteckt und unter Abfall begraben - so haben zwei Passantinnen am Freitagnachmittag zwei Katzen in einem Restmüllcontainer in Landersdorf in der Gemeinde Krems gefunden. Eines der Tiere sei bereits tot gewesen, bestätigte Tierpflegerin Sophie Hofmann vom Tierheim Krems.

Die Passantinnen hatten ein Miauen aus dem Müll gehört und sofort reagiert. Die Tiere hätten sich in einem großen Sack befunden über den ein weiterer gestülpt worden war, so Hofmann. Die weibliche Katze dürfte vermutlich erstickt sein. "Die Anzeichen sprechen dafür", meinte die Tierpflegerin.

Traumatisierter Kater frisst bis heute nicht
Den Kater konnten die beiden Frauen bis zum Eintreffen der Tierheim-Mitarbeiter befreien. Der Vierbeiner sei unter Schock gestanden und habe gezittert, berichtete Hofmann. Er wurde vom Tierarzt untersucht und ins Tierheim gebracht. "Er hat bis heute nichts gefressen", so die Tierpflegerin. Daher werde er nun über eine Sonde ernährt.

Anzeige erstattet - Verdacht auf den Täter
Laut der Tierpflegerin wurde Anzeige erstattet. Im Verdacht habe man einen Mann, der in der Vorwoche telefonisch versucht hatte, zwei Katzen abzugeben. Die Beschreibung der Vierbeiner passe auf die nun gefundenen Tiere.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).