Fr, 22. Juni 2018

12-Mio.-Euro-Boot

22.09.2017 07:13

Futuristisch: Das ist die Superjacht von Porsche

Für betuchte Porsche-Fans gibt es ihre Lieblingsmarke ab sofort auch als Jacht. Gemeinsam mit der in Monaco ansässigen Firma Dynamiq hat das Designbüro F.A. Porsche eine höchst mondäne Superjacht entworfen, deren erstes Modell jetzt im italienischen Viareggio vom Stapel gelaufen ist. Das luxuriöse Boot mit der der Bezeichnung GTT 115 Hybrid wird ab 27. September bei der alljährlichen "Monaco Yacht Show" präsentiert.

Das GTT steht für Grand Turismo Transatlantic, die Zahl 115 gibt Auskunft über die Länge der Jacht in Fuß (umgerechnet rund 35 Meter). Angetrieben wird das Schiff mit dem Vollaluminium-Rumpf von zwei MAN-Schiffsdieselmotoren mit jeweils 1213 Kilowatt Leistung (umgerechnet rund 1650 PS), die laut Angaben von Dynamiq eine Reisegeschwindigkeit von bis zu 21 Knoten (knapp 40 km/h) erlauben. Mit einem Tiefgang von nur 1,45 Metern sei die Jacht mit Porsche-DNA ideal für das Mittelmeer, die Karibik oder Südostasien, heißt es.

Nobel ausgestattete Luxuskabinen
Im Inneren bietet das sportliche und dennoch raffinierte Interieur drei oder vier Luxuskabinen, die mit feinem braunem und beigen Leder sowie Kohlefaser-Applikationen ausstaffiert sind. Möbel und Innendekoration wurden in Zusammenarbeit mit der italienischen Designermarke Minotti entwickelt. Eine Hommage an die Sportwagen-Marke gibt es auch: Die Sitzkissen an Deck haben das klassische Pepita-Muster, wie es auch im Porsche 991 R zum Einsatz kommt.

Grundpreis bei zwölf Millionen Euro
"Dynamiq's GTT 115 Jacht verkörpert Hochleistungs-Sportwagen-Styling und bringt dieses zur hohen See. Sie wurde für Autoliebhaber und zukunftsdenkende Jachtbesitzer konzipiert und bietet Geschwindigkeit, Stil und Leistung", sagt Roland Heiler von F.A. Porsche. Allerdings ist das Schiff nur etwas für wirklich solvente Kundschaft, denn der Grundpreis für die Jacht, von der lediglich sieben Exemplare gebaut werden sollen, liegt bei stolzen knapp zwölf Millionen Euro.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.