Mo, 23. Juli 2018

Entsetzlich!

15.09.2017 01:05

Caps ließen Bullen am Tiefpunkt aufschlagen

Die Eis-Bullen bekamen vor nur rund 2.000 Zuschauern in der Eisarena von den Vienna Capitals gnadenlos den Spiegel vorgehalten: Der EBEL-Meister war unantastbar, spazierte zu einem 4:0-Sieg. Das Schlusslicht ist weiter punktlos, demoralisiert - Trainer Poss steht mit seiner Truppe am Tiefpunkt!

Die zwei Langzeit-Ausfälle Hughes und Herburger zurück, die Sturmreihen durchgewirbelt, Legionär Aleardi gar nicht am Spielbericht. Dennoch war bereits nach dem ersten Drittel klar, dass diese Salzburger Mannschaft von der Trendumkehr ganz weit weg ist.

Einzig in einer starken Minute bei angezeigter Strafe für die Wiener war sowas wie Aufbruchstimmung auf dem Eis (und auf den Rängen) zu spüren. Davor und danach war der Meister unantastbar, in allen Belangen der Poss-Truppe deutlich überlegen. Dazu nutzten die Caps ihre Chancen: Gleich im ersten Powerplay traf Fraser und wenig später Peter, der - von der Strafbank kommend - vergessen wurde und Gracnar bezwang.

Im Mitteldrittel griff bei den Bulls von Minute zu Minute die Verunsicherung mehr um sich, wirkte die Truppe bald schwer demoralisiert. Zumal die Capitals auch ihre nächsten zwei Powerplays nutzen - nach vier beziehungsweise zehn Sekunden (Videobeweis) netzten. Eine Bankrotterklärung - da ging es auch unter Pfiffen in die zweite Pause.

Bulls-Tore? Fehlanzeige! Nun bereits seit 123 Minuten. Weil zum Unvermögen, viel Pech und Caps-Goalie Lamoureux kamen. Von den Rängen kam nur noch: "Wir haben die Schnauze voll!"

"Mir ist das peinlich", rang Kapitän Matthias Trattnig um Worte. Wir haben die Siegermentalität verloren, keinen zweiten Gang. Das Selbstvertrauen ist weg, da stehen fünf Spieler am Eis und keiner weiß, was er tun soll." Trainer Greg Poss blieb nur die Flucht in Durchhalteparolen: "Wir sind zusammen in dieses Loch gefallen, wir werden auch wieder zusammen herauskommen."

Robert Groiß, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.