Mo, 10. Dezember 2018

Klagenfurter Hütte

13.09.2017 18:08

Bettwanzen eingeschleppt: Großer Schaden für Hütte

Durch einen massiven Bettwanzenbefall im ersten Stock der Klagenfurter Hütte sieht sich der Alpenverein gezwungen, den Nächtigungsbereich ab sofort zu sperren. Möglicherweise sogar bis zum Frühjahr 2018 kann in der Hütte nicht mehr übernachtet werden. Der Gastbetrieb im Erdgeschoss bleibt aber natürlich aufrecht!

Der laufende Betrieb in der Klagenfurter Hütte hat keine Probleme. Die Hütte ist täglich bis Ende Oktober geöffnet, dann je nach Wetterlage an den Wochenenden. Die lästigen Bettwanzen treten nur im Nächtigungsbereich auf. Sie sind Fluchttiere, die sich bei Tag in Holzritzen verbergen und nur nachts, angelockt durch menschlichen Geruch, aktiv werden. Sie übertragen keine Krankheiten und sie haben auch nichts mit mangelnder Hygiene zu tun.

Derzeit wird alles unternommen, um den Befall in den Griff zu bekommen. Erste Anzeichen dafür gab es bereits im April, aber die sofortige Bekämpfung durch eine Spezialfirma zeigte nur kurzfristig Erfolg. Jetzt muss noch massiver vorgegangen werden, was bis ins Frühjahr dauern könnte.

"Wir haben zum ersten Mal mit diesem lästigen Problem zu kämpfen. Wir brauchen sogar mehrere Firmen. Denn es müssen zur noch besseren Bekämpfung Teile der Wände, des Bodens und der Decke in jedem Zimmer abgetragen werden. Und dann sitzt uns der Winter im Nacken. Wenn es im Oktober oder November schon schneit, dann verzögern sich die Arbeiten, weil die Firmen gar nicht oder nur schwer zur Hütte kommen können", so Hüttenreferent Dieter Roth.

Befürchtet werden hohe Kosten von bis zu 100.000 Euro. Die Aufteilung zwischen Alpenverein und Pächter ist noch offen.

Claudia Fischer, Kärntner Krone

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
3:1 nach Verlängerung
River Plate gewinnt Krimi um Copa Libertadores!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Mönchengladbach weiter erster Dortmund-Verfolger!
Fußball International
Hier das Video
Zittersieg! Bale rettet Real gegen Schlusslicht
Fußball International
Für 28 Millionen Euro
Özil droht „Abschiebung“ von Arsenal zu Inter!
Fußball International
Deutsche Frauen-Liga
Prohaska, Georgieva & Billa überzeugen mit Toren!
Fußball International
In Schottland-Liga
Rapids EL-Gegner Rangers neuer Tabellenzweiter
Fußball International
Krawall in Mattersburg
Fan-Wut! Austria-Anhang geht auf Spieler los
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.