Do, 15. November 2018

Parkthematik

12.09.2017 07:45

Bislang nur Mini-Plus fürs Handyparken in Linz

Schön sind sie definitiv nicht! Die Überzieher, die vollgepflastert mit Werbung der Handypark-Anbieter seit Anfang Juli 48 der 318 Parkautomaten in der Linzer Innenstadt verhüllen. Für die "Krone" zog FP-Stadtvize Detlef Wimmer erste Bilanz und verriet, warum er mit den bisherigen Zahlen zufrieden ist.

Den Parkschein per Handy lösen ist bequem und modern. Scheinbar auch lukrativ - zumindest für so manchen Handy-Park-Anbieter. "Einer der Betreiber, der im Juni noch Einnahmen von zirka 17.000 Euro verbuchen konnte, hat nach der Verhüllung seinen Umsatz nahezu verdoppelt", lässt Gebührenreferent Detlef Wimmer (FPÖ) wissen.

Und auch er selbst zeigt sich in einer ersten Bilanz zufrieden, erfreut sich das "smartparking" laut seiner Aussage doch steigender Beliebtheit in Linz. Der Anteil des Handyparkens an allen Parkvorgängen kletterte von 7,3 auf immerhin 8,6 Prozent. "Wir setzen weiterhin Initiativen, um das Angebot noch attraktiver zu gestalten", so Wimmer. Weil in manchen Straßen in den Sommermonaten aufgrund der Ferien das Parkaufkommen aber deutlich geringer war als im übrigen Jahr, erwarte man sich demnächst noch eine erheblichere Steigerung.

Bilanz bietet Raum für Spekulationen
Ob es tatsächlich an der Urlaubszeit lag, dass der Erfolg des Digitalisierungsprojekts überschaubar blieb, oder vielleicht doch an den Hürden vor allem für ältere Menschen, die entweder über kein Smartphone verfügen oder die Bedienung einer derartigen App Probleme bereitet, lässt jedoch jede Menge Raum für Spekulationen.
Fix ist nur: Anfang 2018 wird evaluiert. Danach wird die Stadt entscheiden, ob man dem Trend weiter folgt und das neue System beibehält und ausbaut...

Mario Ruhmanseder, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Rund 10 Millionen Euro
Am Sonntag wartet dritter Lotto-Sechsfachjackpot!
Österreich
Nicht zu glauben!
Test-Fiasko! Schweiz blamiert sich gegen Katar
Fußball International
Eklat bei Bayern
TV-Experten geohrfeigt: Ribery entschuldigt sich
Fußball International
Urteil in St. Pölten
Mit Pkw auf Ex-Freund und neue Freundin zugerast
Österreich
Mit Probeführerschein
Lenker (20) raste Polizei im 244-PS-Audi davon
Oberösterreich
Fußprellung
Deutschland gegen Russland ohne Dortmund-Star Reus
Fußball International
Als Sportdirektor
Nächster Paukenschlag! Rieds Schiemer schmeißt hin
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.