Mi, 19. September 2018

Banden-Streit

06.09.2017 09:24

Messer-Attacke in Innsbruck: Afghane flüchtig

Blutig endete am Montag ein Streit unter zehn Asylwerbern in Innsbruck! Zwei Afghanen-Gruppen waren sich im Bereich der Eishalle in die Haare geraten. Ein noch Unbekannter rammte dabei einem Landsmann ein Messer in den Arm, ein anderer erlitt Schnittverletzungen am Kopf. Nicht der einzige Vorfall an diesem Tag!

Vier gegen sechs - so lautete die Ausgangslage der Streiterei am Montag Abend gegen 20.30 Uhr an einer Bushaltestelle nahe der Eishalle. Zwei Cliquen von Afghanen, die sich offenbar nicht sonderlich gut ausstehen können. "Einer aus der größeren Gruppe hat gezielt eine Person gesucht und diese auch mit dem Namen angesprochen", schildert Ernst Kranebitter von der Kripo. Dann dürfte die Situation plötzlich eskaliert sein.

Täter-Gruppe ergriff Flucht

Einer von den sechs Männern soll ein Messer gezückt und dieses in den rechten Unterarm eines Kontrahenten gerammt haben. Das Opfer erlitt laut dem Chefermittler einen "Durchstich bis zum Knochen". Ein weiterer Afghane trug Schnittverletzungen am Kopf davon. Als die Polizei am Tatort eintraf, waren der mutmaßliche Messerstecher und dessen Komplizen schon längst verschwunden.

Im Gegensatz zu den Opfern: Das verletzte Duo wurde nach der Erstversorgung in die Innsbrucker Klinik eingeliefert - es konnte aber noch in derselben Nacht wieder entlassen werden.

Grund für Streiterei unklar

Was war der Grund für die heftige Streiterei? Eine Antwort auf diese Frage hatte Kranebitter auch am Dienstag noch nicht parat. Ein Mitglied der kleineren Gruppe behauptete, dass er nicht wisse, worum es gegangen sei. Außerdem würde er die sechs Männer auch nicht kennen. Ob Wahrheit oder Lüge - die Arbeit der Ermittler wird dadurch nicht sonderlich leichter.

Angriff mit Regenschirm

Wenige Stunden vor diesem Vorfall kam es auch in der Angerzellgasse zu einer Auseinandersetzung unter Asylwerbern. Drei Männer verpassten sich gegenseitig heftige Faustschläge, einer wurde sogar mit einem Regenschirm attackiert. Zwei Verletzte!

Hubert Rauth, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.